North Sea – Norddeich – a holiday home – The Mudflat

The following thing might also be of interest to tourists in Norddeich staying in its numerous apartments. Since June 2009 the mudflat covering over 5.000 square kilometers of the Wadden Sea on the North Sea coast is part of the world heritage. Due to the tide, the ocean floor is becoming visible twice daily: the mudflat appears.
The mudflat is the area where the continental shelf is fusing with the open sea. It was formed over centuries by sandy deposits that have been carried ashore by the sea and have not been completely washed away again.
Depending on the composition of these deposits the general term mudflat can be divided into subtypes such as sandy mudflat, mixed mudflat and alluvial mudflat.  All deposit types are made up of a 40-60% fine sand fraction which grain size does not exceed 0.125 mm . The difference between them can be found in the fractions of silt and clay that include particles of a grain size smaller 0.063 mm .
The sandy mudflat containing less than 10% silt and clay is very oxygen-rich due to its constant rearrangement by the waves. The mixed mudflat is made up out of highly variable silt and clay fractions from 10% up to 50%. The alluvial mudflat contains more than 50% of  silt and clay making it the smallest part out of the three but also the best known one, since it is located very close to the coast. This subtype possesses a particularly dark appearance and is very low in oxygen leading to a very special flora and fauna.

 

 

Norddeich – Apartments – dangers in the mudflat

The high-tide is coming…

Low water level, the sun is shining, the sparkling mudflat invites one to take a hike, the islands of Juist and Norderney are so close that one might think they could be literally touched by hand.

On the beach you will find the “tide table”. It indicates when low and high tides start, reach their peak, and end. Every year countless tourists have to be saved out of life threatening situations in the North Sea, because they underestimated the speed of the rising water completely. One reason for this: when the water-level rises, the sea doesn’t float in equally from the seaside, but instead it rushes in from all sides. This phenomenon is due to the tidal channels: Being only small waterways during low tide, these channels turn into crushing rivers during the emerging flood. They are the first place the sea starts to flow into, quickly become up to 2 m deep and have a tremendous current. Even well-trained young people in good physical shape cannot escape them and are unable to get ashore once trapped there. This fact has been proven in many experiments. Wading through knee-deep water is way more difficult than originally anticipated, and swimming in the current exhausts everybody, also trained professional swimmers.

So keep in mind:

Taking a small walk along the coast in the mudflat during low tide is entirely possible and lots of fun – Going for a hike a walk across the mudflats to a sandbank or an island without an experienced guide can be lethal.

Experienced tour guides offer numerous tours of mudflat-walking with varying duration in Norddeich.

 

Die Salzwiese: ein Teilbereich der Nordseeküste bei Norddeich

Salzwiesen – zwischen Deich und Watt gelegenes Land der besonderen Art.

Wenn sich vor dem Deich im Gezeitenwechsel so viel Sediment abgelagert hat, dass ein Stück Land  aus dem regelmäßigen Überschwemmungsrhythmus herausgewachsen ist, so entwickeln sich an dieser Stelle Salzwiesen. Diese Salzwiesen, auch als Heller oder Außengroden bezeichnet, werden nur noch in unregelmäßigen Abständen vom Meerwasser überflutet. Wechselnde Salzgehalte, Wasserstände und somit wechselndes Nahrungsangebot haben zur Folge, dass sich in diesen Gebieten eine sehr eigene Flora und Fauna entwickelt hat. Ungefähr 400 verschiedene Insektenarten und ca. 25 verschiedene Pflanzenarten wie Strandwegerich, Salzschlickgras und Lückensegge sind in den Salzwiesen beheimatet.

Umfassende Informationen hierzu erhält man in den vielen Nationalpark-Häusern an der ostfriesischen Nordseeküste.

Alle Gäste in unseren Ferienwohnungen in Norddeich erhalten in der Seehundstation Nationalpark-Haus anschauliches, weiterführendes Informationsmaterial.

„Ferienwohnung – Fewo – FeWo – Ferienhaus – Urlaubsquartier“

All diese Begriffe sollten für  ein und  dasselbe stehen: eine mietbare, gut ausgestattete, komfortable und saubere Wohnung, in der man seinen Urlaub genussvoll in angenehmer Atmosphäre verbringen kann.

Unter einer Ferienwohnung versteht man eine möblierte Wohnung, die gegen Entgeld für eine festgelegte Personenzahl angeboten wird. In der Regel verbringt man in diesen Wohnungen seinen Urlaub. Festgelegt ist weiterhin, inwieweit Tiere mitgebracht werden dürfen und ob die Möblierung des Appartments ausgerichtet ist auf Babys und Kleinkinder. Sprich sind Kinderhochstuhl und Kinderbettchen vorhanden, gibt es notwendige Absperrgitter, ist der Garten eingezäunt….

Die Qualität der Ausstattung/ der Komfort, den die Wohnung dem Gast bietet liegt im Ermessen des Vermieters. Er kann sich von neutraler Stelle diesbezüglich bewerten lassen. In Deutschland ist es der DTV / Deutsche Tourismusverband, der diese Klassifizierung in Sterne- Kategorien vornimmt. Diese Klassifizierung kann dem Gast als Orientierung dienen, sollte aber nicht überbewertet werden.

Der Mietpreis einer Ferienwohnung richtet sich nach der Größe, der Lage, der Jahreszeit, der Personenzahl, für die die Wohnung ausgelegt ist und der Ausstattung. Es wird unterschiedlich gehandhabt ob Bettwäsche und Handtücher im Mietpreis enthalten sind oder nicht und ob die Verbrauchskosten ( Wasser, Strom, Heizung ) gesondert abgerechnet werden.

Früher waren es fast ausschließlich die Fremdenverkehrsämter über die man an Adressen für Ferienwohnungen erhalten konnte – heute gibt es eine Vielzahl von Internetportalen, in denen Besitzer von Ferienwohnungen ihre Appartments anbieten. Neben einer Kurzinformation über Lage, Ausstattung, Größe, Preise… erhalten diese Anzeigen meist eine Reihe Fotos, an Hand derer der Gast sich ein Bild machen kann wie sein potentielles Urlaubsdomizil aussehen wird.

Fewo – Norddeich – Wattwanderung – Ausrüstung

Urlaub in einer Ferienwohnung an der Nordsee, das bedeutet freie, individuelle Tagesplanung, Wasch- und Trockenmöglichkeit, großzügiger Stauraum in separaten Abstellräumen, mehr Möglichkeit für Abenteuer.

Da liegt die geführte Wattwanderung für viele Urlauber direkt auf der Hand. Doch es macht Sinn sich vorher Gedanken über die adäquate Ausrüstung zu machen.

Sonne, Wind, die unterschiedlichen Wattbereiche (Sand-, Misch- und Schlickwatt), Muschelbänke, wasserführende Rinnen oder Priele fordern eine durchdachte Ausrüstung.

  • Ein Rucksack sollte auf dieser Tour nicht fehlen, denn ein Handtuch, Getränke und Proviant sowie Wechselkleidung wollen transportiert werden
  • Tennissocken und Turnschuhe zum Schnüren mit guter Passform sind absolut notwendig. Die Socken verhindern, dass der Sand die Füße aufscheuert, die Turnschuhe schützen vor den zum Teil scharfkantigen Muscheln. Ein Ersatzpaar ist sicherlich hilfreich.
  • Sonnenbrille, Sonnenhut und Sonnenschutz sind bei jeder Wetterlage notwendig.
  • Eine schnell trocknende Badehose und Kleidung nach dem „Zwiebelmodell“ sind empfehlenswert. Beim durchqueren der Priele reicht das Wasser durchaus bis zum Bauchnabel. Wie gut, wenn man dann die Badehose bereits angezogen hat.
  • Eine Regenjacke gegen Wind und Wetter ist auch bei schönem Wetter unerlässlich.

So ausgerüstet wird eine geführte Wattwanderung zum unvergesslichen Ferienerlebnis.

Norddeich – Ferienwohnungen – Gefahren im Watt

Die Flut kommt ….

Niedrigwasser, die Sonne scheint, das glitzernde Watt lädt zu einem Spaziergang ein, die Inseln Juist und Norderney sind scheinbar zum Greifen nahe.

Am Strand findet man die Gezeitentafel. Sie zeigt an wann Niedrigwasser herrscht und wann das Wasser seinen Höchststand erreicht. Und jedes Jahr aufs Neue müssen unzählige Touristen aus der Nordsee gerettet werden, die die herankommende Flut gänzlich unterschätzt haben. Denn wenn das Wasser kommt, dann kommt es eben nicht gleichmäßig von Seeseite, sondern es kommt von allen Seiten. Grund dafür sind die Priele: bei Niedrigwasser sind es vielleicht nur kleine Rinnsale, bei aufkommender Flut, laufen sie als allererstes mit Meerwasser voll. Sie sind dann innerhalb kürzester Zeit bis zu 2 m tief und haben eine enorme Strömung. Selbst durchtrainierten jungen Menschen ist es dann unmöglich an Land zu gelangen. Dies wurde in vielen Experimenten bewiesen. Das Waten durch nur knietiefes Wasser ist viel anstrengender, als man sich das vorstellt und Schwimmen im Strömungsbereich erschöpft auch trainierte Schwimmer.

Also:

Ein Wattspaziergang entlang der Küste ist erlaubt – eine Wattwanderung zu einer Sandbank oder einer vorgelagerten Insel ohne erfahrenen Führer — NIEMALS.

Erfahrene Wattführer bieten in Norddeich zahlreiche Führungen unterschiedlicher Dauer an.

Nordsee – Norddeich – FeWo – Das Watt

Auch das könnte Urlauber in Norddeichs zahlreichen Ferienwohnungen interessieren.

Seit Juni 2009 gehört das über 5000 km² große Wattenmeer der deutschen Nordseeküste zum Weltnaturerbe.

Bedingt durch die Gezeiten wird der Meeresboden zweimal täglich trockengelegt. Er wird sichtbar: das Watt kommt zu Tage.

Das Watt, das ist der Bereich, in dem das Festland ins offene Meer übergeht. Es hat sich über Jahrhunderte durch Ablagerungen gebildet, die das Meer an Land getragen und nicht gänzlich wieder mit weggespült hat.

Je nach der Zusammensetzung dieser Ablagerungen spricht man vom:

  • Sandwatt
  • Mischwatt
  • Schlickwatt

Alle Ablagerungstypen besitzen einen Feinsandanteil der Korngröße bis 0,125 Millimeter von 40-60 %. Den Unterschied macht der Anteil an Schluff und Ton mit einer Körnchengröße kleiner 0,063 Millimeter.

Das Sandwatt mit weniger als 10 % Schluff-  und Tonanteilen ist am sauerstoffreichsten, da es durch die Wellen die meisten Umlagerungen erfährt. Im Mischwatt haben wir stark wechselnde Schluff- und Tonanteile; sie variieren zwischen 10% und 50 %. Das Schlickwatt hat über 50 % Schluff- und Tonanteile. Es bildet den kleinsten Teil des Watts, ist aber am bekanntesten, da es sich in direkter Küstennähe befindet. Es ist der Teil des Watts der besonders dunkel ist. Dieser Teil des Watts ist besonders sauerstoffarm und besitzt eine ganz spezielle Flora und Fauna.

Typisch Ostfriesland: Gräfte / Schloote

Wassergräben dienen der Wasserversorgung d.h. der Be- oder Entwässerung eines Gebietes. In Ostfriesland heißen diese Gräben Schloote oder Gräfte.

Da Ostfriesland nur wenig oberhalb des Meeresspiegels liegt ( z.T. auch unterhalb ), gibt es gerade im Bereich der Küste ein engmaschiges offenes Grabensystem, dass der Entwässerung des Küstenstreifens dient. Verschmutzungen und Hindernisse blockieren den Abfluss des Wassers und das kann fatale Folgen haben. Gerade der Landkreis Aurich hat viele offene Entwässerungsadern, die von Seiten des Landkreises aus regelmäßig kontrolliert werden. Die Grundstücks- oder Immobilieneigentümer – auch die von Feriendomizilen -sind verpflichtet ihre Gräben sauber und offen zu halten. Kommt ein Privatmann dieser Pflicht nicht nach, sei es aus Unwissenheit oder aus Bequemlichkeit, setzt ihm der Landkreis eine Frist innerhalb der er seiner Pflicht nachzukommen hat. Geschieht dies nicht wird ein Zwangsgeld verhängt.

Neben diesen von den Bürgern zu pflegenden Gräben gibt es auch Gräfte, die von einem Landschafts- oder Wasserverband oder einer Gemeinde instand gehalten werden.

The German Maritime Rescue Service

“Fishing boat with 41 people on board adrift ” / “19-meter boat with three people on board running aground at Hörnum Odde” / “passenger vessel colliding with quay wall” ……. Here the maritime life-savers come into play.

With a fleet of 61 boats, including 20 rescue cruisers and 41 smaller life saving ships, the GMRS (German: DGzRS) is working 24 hours a day in the North and Baltic Seas. Every day these brave men put themselves in danger in order to help other sailors out of dangerous situations.

Some of these situations are the fault of the sailors themselves caused by simple negligence; sometimes, they are completely innocent. Emergency treatment and transportation of the injured to a hospital, covering of shipwrecked vessels to protect others, supporting firefighters in their fight – the responsibilities of the GMRS are diverse.

Their ships are stationed along the North and Baltic Sea: The most western basis is set up on the island of Borkum, the most eastern one is located in Ueckermünde. On the island of Norderney directly in front of Norddeich one rescue cruiser is stationed; a smaller rescue vessel is based at the island of Juist.

As the German Maritime Rescue Service is funded solely from donations, it is up to us to keep it alive. Everybody can help. If you are interested, go to their website (http://www.seenotretter.de/) and check out “Spenden” (donations) to help and support them.

The GMRS – a helping hand on the water for those in need.

Nordsee – Fewo – Norddeich: über Deich, Deichacht, Deichgeld

Früher siedelte man auf Warften  ( Erdaufschüttungen ) um sich vor den Fluten der Nordsee zu schützen; ein typisches Beispiel hierfür sind die Gulfhöfe, die heute häufig der Ferienvermietung dienen.

Im Mittelalter baute man in Nordeuropa die ersten Deiche um Siedlungen und Weideplätze für die Tiere vor den Wassermassen zu schützen. Es war die Aufgabe der Küstenbewohner diese Deiche zu errichten und auch zu erhalten. Heute übernehmen diese Aufgaben die Deichverbände: für Norddeich zuständig ist die Deichacht Norden.

Deichpflichtig sind alle Grundbesitzer deren Eigentum mithilfe von Deichen vor Hochwasser und Sturmfluten gesichert ist. Besitzer von Ferienwohnungen in Norddeich sind somit verpflichtet Deichgeld an die Deichacht Norden zu zahlen, die ihrerseits dieses Geld ausschließlich dazu verwendet ,die Deichsicherheit zu erhalten und zu verbessern getreu dem Leitsatz „kein Deich – kein Land – kein Leben!“

Norddeich: Urlaub nie ohne unseren Hund

In Norddeich an der ostfriesischen Nordseeküste sind Hunde herzlich willkommen. In vielen Ferienwohnungen ist das Mitbringen des vierbeinigen Begleiters erlaubt und ein Hundestrand, an dem die Leinenpflicht aufgehoben ist, existiert ebenfalls. Tierärzte, Fachgeschäfte für den Hundebedarf, Hundeschulen und Hundefriseure gibt es gleich mehrere in der näheren Umgebung von Norddeich.

Wenn Sie mit Ihrem Auto anreisen, dann hat Ihr Hund ja  bereits einen sicheren Platz im Auto – sprich: ein Platz mit Gurt auf dem Rücksitz oder eine Transportbox; sollten Sie mit der Bahn anreisen, so gilt es vorher einige Erkundigungen einzuholen: Muss der Hund einen Maulkorb tragen während der Zugfahrt? Muss er in einer Box transportiert werden? Was muss für ihn gezahlt werden?   ….  Leider müssen Sie  mit ihrem Hund das Abteil verlassen, wenn andere Fahrgäste Einwände gegen ihren Begleiter haben.

So wie Sie mit Gepäck und Reiseapotheke in den Urlaub starten, so benötigt auch Ihr vierbeiniger Begleiter einige Dinge: neben Zeckenzange, Augen- und Ohrentropfen sowie dem Futter- und Trinknapf, ist es wichtig Steuermarke, Impfpass und Versicherungsnummer parat zu haben.

An der Touristeninformation und in den meisten Ferienwohnungen erhalten Sie kostenlos Hundekotbeutel, die Sie verschlossen in jedem Mülleimer in Norddeich entsorgen dürfen. So lässt sich die Anzahl der “Tretminen“ erheblich reduzieren, was letztendlich den Urlaubsgenuss aller nur steigern kann.

Für den Strandbereich und die Deichregion regelt die Hundeverordnung der Stadt Norden was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Da es immer wieder auch Gäste gibt, die Angst vor Hunden haben, ist es im Interesse aller, wenn sich die Hundehalter an die Gebote oder Verbote halten.

Gott sei Dank sind Hund und Herrchen nicht auf die Strandregion angewiesen – eine Vielzahl von Wald – und Wiesenbereichen im Umland von Norddeich ermöglicht lange erholsame Spaziergänge in der guten Nordseeluft.

 

Tomtes “farm”

Tomtes “farm” is a „Gulfhof“ near Norddeich.

Previously being an old northern farm, the fate of “Tomte’s farm” changed dramatically in the last time: It now serves as a center to promote relations between people and wildlife in a natural, ethnic and animal friendly environment. Pigs, chicken, guinea pigs, donkeys, sheep, horses and members of many other species found a save haven here. The owners of the former agricultural institution try to take advantage of the numerous positive side-effects resulting from interaction between humans – especially children – and animals: Strengthening of the self-esteem, further development of various soft skills, improvement of coordination and perception and many other aspects are easily taught while dealing with animals.

The target group is diversified: The program is suitable for healthy people and children as well as for disabled persons. A visit to the farm is relaxing for everybody.

In addition to the therapeutic approach, the operators want make a point towards a more responsible view regarding animals and the environment. The idea of a mindful coexistence between flora and fauna is omnipresent on “Tomte’s farm”.

The deals and activities offered at this institution reflect this spirit; here is a small selection:

–          Handcrafts made ​​out of natural materials instead of wasting them and throwing them away

–          Mobiles made out of natural goods

–          Growing food for the animals kept in the garden, to create a stockpile for the winter

–          Joint animal feeding sessions for adults and children every Tuesday from 4-5.30 p.m.

Maybe “Tomte’s farm” fits  well within your plans of a ​​recreational vacation.

 

 

Norden-Norddeich – „Beestmarkt“

Volksfestcharakter hat der „Beestmarkt“, der in der Zeit vom 20. bis 23. Oktober 2012 auf dem Marktplatz von Norden abgehalten wird.

Plattdeutsch „Beest” ist gleichbedeutend mit Hochdeutsch „Rind”, das heißt also der „Beestmarkt“ hat seine traditionsreichen Wurzeln in einem Rinder- oder Viehmarkt. Es gilt als erwiesen, dass es schon im Mittelalter am Ende des Sommers nach der Ernte in Norden einen großen Viehmarkt gab, auf dem vielfältigste Handelsbeziehungen gepflegt wurden. Denn durch die günstige Anbindung an Land – und Wasserstraßen war Norddeich schon früh ein wichtiger Handelsort. Aus diesem ehemaligen Viehmarkt im Herbst entwickelte sich der „Beestmarkt“. Hier traf sich die Bevölkerung der Stadt mit der des Umlandes und so ist es nicht verwunderlich, dass neben der Präsentation von Vieh Fahrgeschäfte und Karussells, Waffelbäckereien und andere Verpflegungsstände, Marktstände mit Haushaltswaren und Kleidung etc. mit der Zeit den Markt bereicherten. Pferde und Vorführungen mit Pferden, Hühner Kaninchen, Esel und anderes Vieh halten jedoch die Erinnerung an die Wurzeln des Marktes wach.

Der Norder „Beestmarkt“ ist heute ein beliebtes und großes Volksfest, das Urlauber aus den umliegenden Ferienorten gerne mit in ihr Freizeitprogramm aufnehmen.

Norddeich – a holiday resort for more than 100 years

Norddeich is a district of Norden, and thus not to be confused with the same named village of “Norddeich”, which is above Büsum also on the North Sea.  Norddeich lies in northwestern East Frisia directly at the German North Sea coast and has since 2010 been awarded the highest tourism award “Nordseeheilbad”. The harbor, which emerged at the end of the 18th century, is the largest in Lower Saxony and its main role is the transportation of people and goods to the offshore islands of Norderney and Juist. “Norddeich Mole” is the last station of the Deutsche Bahn railroad from which many holidaymakers head for their destination. In the south Norddeich fuses with the city of Norden, otherwise this coastal town is surrounded by agricultural land and with small villages.

Today, Norddeich with its many comfortable apartments, hotels, a youth hostel and a camping site is a tourist embossed seaside community and constantly working to keep the recognition stage “Nordseeheilbad”.

The tourism dates back to the beginning of the 19th century – more specifically to July 21st 1813. From that day exists a document in which a Mr. “W. Roolf Seeberg”, owner of the “Seebergkrug”, released a flyer in Norddeich in which he publishes pricing for “hot and cold baths in his house” or the use of the “swim coach”. On August 6th, 1813 this Mr. Seeberg asked the mayor of “Lintelermarsch” for a permit for his bathing routine. To be able to understand this, one has to know that the present town was further inland at that time, in the midst of an exclusively agricultural area, the “Lintelermarsch”.

In 1972 the district of Lintelermarsch was then incorporated into the city of Norden as Norddeich.

“Leeraner Miniaturenland”

In June 2011 the “Leeraner Miniaturenland” opened its doors for the first time. In a 1200 m² air-conditioned hall, visitors will find the whole of East Frisia in miniature size – more specifically in 1:87. Shown is the region from the East Frisian Islands to Leer and from Emden to the Dutch Bourtange.

Local attractions include the Volkswagen plant in Emden, the Meyer shipyard in Papenburg, or the  city hall of Leer.  About 5000 buildings and landmarks, more than 5,000 cars and more than 250 ships, over 70,000 characters and more than 15,000 trees and shrubs as well as 7000 m roads and rails can be seen here. Many models can be controlled by the viewer – for example a miniature train for children. Of course, there are day and night phases, so the visitor can also enjoy East Frisia at night. The exhibition will be continuously expanded.

The physical well-being of the visitors is taken care of by the Lighthouse Café with its rich offer of sweets and cakes. It is connected to a playground that is located amidst a large park.

Because of the moderate entrance fees and opening times from 10:00 to 18:00 o’clock in the main season, the “Leeraner Miniaturenland” is always worth visiting.

DGzRS – Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

” Angelkutter mit 41 Menschen an Bord manövrierunfähig“ / „19-Meter Kutter mit 3 Menschen an Bord droht an der Hörnum-Odde aufzulaufen“ / „Fahrgastschiff kollidiert mit Kaimauer“ ……. hier haben die Seenotretter ihren Einsatz.

Mit einer Flotte von 61 Booten, davon 20 Seenotrettungskreuzer und 41 Seenotrettungsboote , ist die DGzRS  24 Stunden am Tag in Nord- und Ostsee im Einsatz. Jeden Tag setzen sich die Seenotretter selbst Gefahren aus, um Schiffbrüchigen aus ihrer Not zu helfen. Aus einer Not, in die sie zum Teil völlig unschuldig, zum Teil aber auch aus eigener Fahrlässigkeit geraten sind. Erstversorgung und Transport von Kranken und Verletzten, Absicherung gefährdeter Schiffe, Unterstützung von Feuerwehren bei der Brandbekämpfung – der Aufgabenbereich der DGzRS ist vielfältig.

Ihre Schiffe sind entlang der Nord- und Ostsee stationiert: Die westlichste Station befindet sich auf der Insel Borkum die östlichste Station befindet sich in Ueckermünde. Auf der – Norddeich direkt vorgelagerten – Insel Norderney  ist ein Seenotrettungskreuzer stationiert; ein Seenotrettungsboot liegt vor Juist.

Da sich die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausschließlich über Spenden finanziert, ist sie auf unser aller Hilfe angewiesen. Jeder kann helfen. Auf den Internetseiten der DGzRS  finden Sie unter dem Punkt Förderservice alles, was Sie dazu wissen müssen.

Die DGzRS  – Helfer in Not auf hoher See.

Die Nordsee- Servicekarte und der Urlauberbus

Wer in Norddeich seinen Urlaub verbringen möchte, der zahlt Kurtaxe, ein Minimalbeitrag für die Erhaltung eines touristischen Angebotes inmitten einer so weit als möglich naturbelassenen Küstenregion an der Nordsee. Früher erhielt man dafür im Gegenzug eine Kurkarte – heute erhält jeder Urlaubsgast eine Nordsee -Servicekarte. Sie ist der Garant für eine große Anzahl von Vergünstigungen, die der Gast entlang der Nordseeküste von Campen bis Varel erhält. Alle Strandabschnitte können kostenlos besucht werden, Eintrittspreise werden ermäßigt und:  für nur 1Euro je Richtung und Person kann Ostfriesland mit den Urlauberbus erkundet werden. Gültig ist dieses Angebot vom 15. März bis 31.Oktober in den Landkreisen Aurich, Leer, Friesland und Wittmund, sowie in den Städten Emden und Wilhelmshafen. An mehr als 4.900 Haltestellen können Sie zusteigen und 220 Buslinien können Sie benutzen. Warum also nicht einmal eine ganz persönliche Bustour planen? Vielleicht eine Tour entlang der Siele von Norddeich bis Horumersiel? Oder eine kleine Museumstour? Emden bietet gleich mehrere Sehenswürdigkeiten: die Emdener Kunsthalle, das Landesmuseum Emden, das Otto Huus, das Bunkermuseum, das Museums-Feuerschiff  Amrumbank…. Das Liniennetz der Verkehrsregion Ems-Jade wird Ihnen sicherlich bei der Planung Ihrer Reiseroute hilfreich sein.

Das Leeraner Miniaturland

Im Juni 2011 öffnete das Leeraner Miniaturland zum ersten Mal seine Pforten. In einer 1200 m² großen klimatisierten Halle finden die Besucher Ostfriesland in Miniaturgröße vor – genauer gesagt im Maßstab 1:87. Gezeigt wird die Region von den Ostfriesischen Inseln bis nach Leer und von Emden bis ins niederländische Bourtagne.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das VW Werk in Emden, die Papenburger Meyerwerft oder das Rathaus von Leer. Über 5000 Gebäude und Sehenswürdigkeiten, mehr als 5000 Autos und mehr als 250 Schiffe, über 70.000 Figuren und mehr als 15.000 Bäume und Büsche sowie 7000 m Straßen und Schienen sind hier zu sehen. Viele Modelle können vom Zuschauer gesteuert werden – so auch eine Miniatureisenbahn für Kinder. Selbstverständlich gibt es Tag- und Nachtphasen, so dass der Besucher Ostfriesland auch bei Nacht genießen kann. Die Ausstellung wird stetig erweitert.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt das Café Leuchtturm mit reichhaltigem Angebot. Ihm angeschlossen ist ein Spielplatz, der sich inmitten einer großzügigen Parklandschaft befindet.

Aufgrund der zivilen Eintrittspreise und Öffnungszeiten von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Hauptsaison ist ein Besuch des Leeraner Miniaturland immer eine Überlegung wert.

Norddeich – ein Urlaubsort seit mehr als 100 Jahren

Norddeich ist ein Stadtteil von Norden, und damit nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Ort „Norddeich“, der oberhalb von Büsum ebenfalls an der Nordsee liegt. Norddeich liegt im Nordwesten Ostfrieslands unmittelbar an der Deutschen Nordseeküste und ist seit 2010 mit der höchsten touristischen Auszeichnung „Nordseeheilbad“ ausgezeichnet. Der Hafen, der Ende des 18.Jahrhunders entstand, ist der größte in Niedersachsen und seine Hauptaufgabe  liegt im Personen – und Gütertransfer zu den vorgelagerten Inseln Norderney und Juist. Norddeich Mole ist die Endstation der Deutschen Bahn, mit der viele Urlauber ihr Reiseziel ansteuern. Im Süden geht Norddeich übergangslos in die Stadt Norden über; ansonsten liegt dieser Küstenort inmitten landwirtschaftlich genutzter Fläche mit kleinen Dörfern.

Norddeich ist heute mit seinen vielen, komfortablen Ferienwohnungen, Hotels, der Jugendherberge und seinem Wohnmobil- und Campingplatz ein touristisch geprägter Küstenort, der stets daran arbeitet der Anerkennungsstufe „Nordseeheilbad“ gerecht zu sein/werden.

Der Tourismus geht bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts zurück – genauer gesagt bis zum 21.Juli 1813. Von diesem Tag existiert ein Beleg, in dem ein Herr Roolf W. Seeberg, Inhaber des Seebergskruges am Norddeiche einen Prospekt veröffentlicht, in dem er Preisangaben macht für „kalte und warme Bäder in seinem Hause“ oder die Benutzung der „Badekutsche“. Dieser Herr Seeberg wandte sich am 6. August 1813 an den Bürgermeister von Lintelermarsch und erbat eine Genehmigung für seinen Badebetrieb. Man muss wissen, dass der heutige Ort damals weiter im Landesinneren lag, inmitten einer ausschließlich landwirtschaftlich genutzten Fläche, der Lintelermarsch.

1972  wurde die Gemarkung Lintelermarsch dann als Norddeich in die Stadt Norden eingemeindet.

Holidays with children in an appartment in Norddeich

Holidays in an apartment – for parents with children, especially small children, it has significant advantages:

– Apartments are cheaper than hotel rooms

– The family has more space available than in a hotel room, which matters especially on rainy days

– The meals can be taken far more relaxed

– Apartments with an enclosed garden offer extra room for the kids while the parents are able to relax at the same time

These are just some aspects pointing out advantages of holidays in an apartment when babies and young children are on board likewise.

Another crucial advantage of an apartment is the independence and freedom in the daily planning. Regardless of the schedule set previously by a hotel, family activities of any kind can be planned independently – taking into account the usual sleep-wake cycle of the little ones.

An apartment with a fenced private garden is the perfect spot for a relaxing holiday with babies and toddlers.

Usually, one gets more comfort while paying less compared to a hotel room.